Wasserkraft

Mit der Integration in unser virtuelles Kraftwerk Next Pool bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Leistung und Flexibilität Ihrer Wasserkraftanlage, auch Ihrer Kleinwasserkraftanlage, an verschiedenen Märkten zu platzieren – ganz egal, ob Sie ein Laufwasser-, Speicher– oder Pumpspeicherkraftwerk betreiben. Wir agieren dabei auf dem Spotmarkt der Strombörse EXAA und auf dem österreichischen Regelenergiemarkt.

Stromvermarktung

Wasserkraftwerke – insbesondere Kleinwasserkraftwerke – erhalten in Österreich oftmals keine umfängliche Oemag-Förderung. Mit der Vermarktung Ihres Wasserkraftstroms am Spotmarkt der Strombörse erhalten Sie einen alternativen Absatzmarkt. Next Kraftwerke handelt den von Ihnen produzierten Strom über eine eigene Bilanzgruppe am Intraday-Markt der Strombörse und kann so Ihre Ausgleichsenergierisiken senken.

Ihre Anlage produziert wie gewohnt Strom. An der physischen Einspeisung ändert sich nichts.
Die Stromhändler von Next Kraftwerke handeln Ihren Strom am Spotmarkt.
Sie erhalten die Börsenerlöse von Next Kraftwerke abzüglich unserer Gebühren.

Next Kraftwerke begleitet Sie bei dem Gang an den Strommarkt – von der Vermarktung und Abrechnung Ihres Wasserkraftstroms, der Übernahme von Einspeiseprognosen bis zum Verkauf von Regelenergie. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf, um eine individuelle Erlösberechnung für Ihre Wasserkraftanlage durchführen zu lassen.

Regelenergie

In einem Stromnetz, dass durch den Ausbau von Solar- und Windenergie immer mehr Schwankungen ausgesetzt ist, weist Wasserkraft einen wertvollen Vorteil auf. Denn Wasserkraftanlagen sind häufig gut regelbar und können somit Schwankungen von Solarstrom- und Windstromproduktion ausregeln. Durch den Anschluss Ihrer Anlage an den Regelenergiemarkt unterstützen Sie die Energiewende und erhalten dank der Bereitstellung von Tertiärreserve und Sekundärreserve zusätzliche Erlöse aus Ihrer Stromproduktion.

Sobald der Fernzugriff auf die Wasserkraftanlage steht und die Präqualifikation erfolgreich beendet ist, beginnt die Regelenergievermarktung.
Für die Bereitstellung des Wasserkraftwerks erhalten Sie eine Bereitschaftsvergütung, den Leistungspreis. Die Fahrweise der Anlage bleibt unberührt.
Falls die Stromnetzfrequenz in ein Ungleichgewicht gerät, wird die Leistung Ihrer Anlage gedrosselt. Zusätzlich zum Leistungspreis erhalten Sie einen Arbeitspreis.